Actifio bringt neue Version seiner Recovery-Automatisierungsplattform Resiliency Director heraus


Umfassende Automatisierung sowie erhebliche Reduktion der Komplexität und Kosten für Disaster Recovery

München, 29. Juni 2016 – Actifio, spezialisiert auf Copy-Data-Virtualisierung, hat heute eine neue Version seines Actifio Resiliency Director™ vorgestellt. Die Komplettlösung für Recovery-Automatisierung ermöglicht die unterbrechungsfreie Wiederherstellung von Anwendungen und die Bereitstellung von Testumgebungen aus dem Rechenzentrum in die Cloud. Actifios Resiliency Director arbeitet zusammen mit Actifio CDS™ und Actifio Sky™, um ein Höchstmaß an Flexibilität in der Cloud zu bieten. Unternehmen können so geschäftskritische Anwendungen schneller und kostengünstiger wiederherstellen. Mit Actifios Resiliency Director lassen sich Rechen-, Netzwerk- und Datenressourcen bei einem Cloud-Service-Provider oder am firmeneigenen Disaster-Recovery-Standort verwalten und die Ergebnisse validieren.

Actifios Resiliency Director erleichtert es Unternehmen, die Herausforderungen bei der Datenwiederherstellung zu meistern – sowohl während als auch nach einem Ausfall. Traditionell sind manuelle Prozesse auf verschiedenen Systemen involviert. Die daraus resultierende Komplexität erschwert eine reibungslose Wiederherstellung und macht es so gut wie unmöglich, dieselbe zu testen.

Databank, ein Anbieter von Enterprise-Class-Business-Lösungen im Mittleren Westen der USA, wird auf Basis von Actifios Resiliency Director robuste, zuverlässige und kosteneffiziente Disaster-Recovery Funktionen anbieten. „Viele unserer Unternehmenskunden sind angewiesen auf Disaster Recovery, aber aufgrund der Kosten und Komplexität herkömmlicher Prozesse scheiterte dies bislang oft an der Umsetzung in die Praxis“, erklärte Bryan Porter, Chief Technical Officer bei Databank, Ltd. „In anderen Fällen werden Unternehmen durch ineffiziente, veraltete Technologie ausgebremst. Mit Actifios Resiliency Director sind wir in der Lage, unseren Kunden eine robuste und flexible DR-Lösung zu bieten. Damit können sie die Bereitstellung  oder Wiederherstellung ihrer Daten so nutzen und testen, wie sie es benötigen – und dies nicht auf Kosten ihrer Zeit und Ressourcen. Unsere Kunden sind beeindruckt, wie gut dies funktioniert.“

„Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihre Anwendungen jederzeit verfügbar sind. Die Bereitstellung oder Wiederherstellung der Daten nach einem Notfall ist jedoch oft umständlich, erfordert manuellen Aufwand und ist langsam. Dies macht klassische Disaster-Recovery-Tests zu einer stressigen Aufgabe“, kommentierte Steven Hill, Senior Analyst von 451 Research. „Die Automatisierung von Recovery-Operationen ist daher entscheidend, damit DR-Pläne umgesetzt und getestet werden können. Actifios Resiliency Director stellt Unternehmen eine automatisierte ‚One-Click-Disaster-Recovery’-Funktion zur Verfügung. Sie kann monatlich oder sogar wöchentlich getestet und ein robuster Betrieb der Anwendungen gewährleistet werden.“

Mit Actifios Resiliency Director sind Unternehmen in der Lage, ihre Anwendungsverfügbarkeit und Ausfallsicherheit drastisch zu verbessern und Fehler zu verhindern, die bei manueller Wiederherstellung häufig auftreten. Der Disaster-Recovery-Prozess kann – vom Testlauf bis zur tatsächlichen Ausführung – weitgehend  automatisiert werden. Damit verkürzt sich die Zeit der Wiederherstellung einer großen Anzahl von Anwendungen und virtuellen Maschinen von Tagen auf Minuten. Unternehmen können sich so auf die Verwaltung ihrer Anwendungen statt auf die Wiederherstellung von Daten konzentrieren.

Die Verbesserungen in Actifios Resiliency Director tragen dazu bei, manuelle Aufgaben für Systemadministratoren während und nach der Wiederherstellung nochmals zu reduzieren. Actifio hat das Verfahren vereinfacht und macht es so noch leichter, zu gewährleisten, dass effektive Vorsorgemaßnahmen aktiv sind.

Alle Neuerungen auf einen Blick

Actifios Resiliency Director in der neuesten Version 6.2 beinhaltet die folgenden Verbesserungen:

Sicherheit einfach gemacht: Benutzer sind  für die Verwaltung ihrer Disaster Recovery Funktionen nicht mehr auf einen Administrator angewiesen. Resiliency Director ermöglicht es nun, mehrere Admin-Rollen zu erstellen und zu definieren. So können verschiedene Benutzer bestimmte Operationen ausführen. Dies ist besonders nützlich für große Unternehmen und Service-Provider mit typischerweise mehreren Benutzern und Rollen.

Operative Einfachheit: Mit Resiliency Director lässt sich ein einheitlicher Wiederherstellungsplan auf mehrere Ressourcen-Pools und Port-Gruppen anwenden. Dadurch müssen weniger Wiederherstellungspläne erstellt werden.

Weitere Automation: Multi-NIC-IP-Anpassung ermöglicht es, einer VM mit mehreren NICs während der Erstellung eines DR-Plans automatisch neue IP-Adressen für jeden NIC zuzuweisen. Die manuelle Zuweisung von IP-Adressen zu jedem zusätzlichen NIC entfällt damit.

Unterstützung für weitere OS-Plattformen: Die neue Version bietet Unterstützung für eine breitere Palette von Linux- und Windows-Betriebssystemversionen, zusätzlich zur Unterstützung von VMs mit lokalisierten Betriebssystemversionen.

Automatische Upgrades: Benutzer von Actifios Resiliency Director erhalten nun Zugang zu Self-Service-Upgrades für alle künftigen Versionen. Dies reduziert die Upgrade-Kosten und vereinfacht den Prozess.

„Die neueste Version von Actifios Resiliency Director ist ein weiteres Beispiel für die Pionierarbeit die Actifio leistet um das Datenmanagement in Unternehmen zu transformieren“, verdeutlicht Ash Ashutosh, CEO und Gründer von Actifio. „Daten sind das Lebenselixier moderner Unternehmen und ihre Bedeutung wird weiter zunehmen. Daher gilt es sicherzustellen, dass die Daten im Falle eines Anwendungsfehlers wiederherstellbar sind, was von entscheidender Bedeutung ist. Die Verbesserungen in Actifios Resiliency Director machen es für Unternehmen schneller, kostengünstiger und einfacher, sich gegen Katastrophen zu schützen. Hinzu kommt das ruhige Gewissen, dass ihre wichtigen Daten immer nur ein paar Klicks entfernt sind, auch wenn die Dinge einmal nicht nach Plan laufen.“

Weitere Informationen zu Actifios Resiliency Director finden Sie unter: https://de.actifio.com/technology/solutions-architecture/resiliency-director/

Über Actifio

Actifio virtualisiert Daten, die die Lebensader von Unternehmen in mehr als 30 Ländern auf der ganzen Welt darstellen. Die Virtual Data Pipeline™ Technologie von Actifio ermöglicht es Kunden, ihre Daten schneller, effizienter und einfacher zu verwalten, darauf zuzugreifen und zu sichern. Hierzu werden die Daten vom physischen Speicher befreit, ähnlich wie ein Hypervisor die Rechenkapazität von physischen Servern entkoppelt. Für Enterprise-Backup-Modernisierung, sofortigen Self-Service-Datenzugriff oder die Geschäftstransformation bei Serviceprovidern ist Actifio die erste und einzige Wahl zur radikal einfachen Virtualisierung von Datenkopien. Weitere Informationen finden Sie unter www.actifio.com/de oder folgen Sie uns auf Twitter @actifiodach.